Kreta, ein Knotenpunkt der Zivilisationen

Stellen Sie sich vor Sie campen neben einem alten Hafen, oder erobern einen heiligen Gipfel, der schon seit der Antike als Kultstätte diente. Wenn Sie ein Liebhaber der Geschichte und alter Zivilisationen sind, wird Kreta aus einem weiteren Grund Ihr Lieblingsziel werden. Die ersten Spuren der Besiedlung auf der Insel stammen aus dem 8. Jahrtausend v. Chr. Trotzdem ist Kreta vor allem als Geburtsort der minoischen Zivilisation bekannt, der ersten Zivilisation auf europäischem Boden, deren Blütezeit zwischen 3000 v. Chr. und 1200 v. Chr. lag.

Minoische Zivilisation

Die Pracht der minoischen Kultur spiegelt sich in den imposanten Palästen von Knossos, Phaistos, Malia, Zakros und den prunkvollen minoischen Villen wider, die auf der Insel verstreut sind. Zudem gibt es Meisterwerke der Töpferei, Skulpturen, Silberschmiedearbeiten und beeindruckende Fresken in minoischen Palästen zu bestaunen, die während der archäologischen Ausgrabungen gefunden wurden und die von einer anspruchsvollen und hochästhetischen Kultur zeugen.

Die Minoer hatten eine starke Flotte und beherrschten das gesamte Mittelmeer. Sie verehrten die Muttergöttin und nutzten als Kultstätten Höhlen und Berggipfel wie Yuchtas, Kofinas (Asterousia) usw. Sie entwickelten eine eigene Silbenschrift, die Linearschrift A und später die Linearschrift B und Frauen hatten einen wichtigen Platz in der minoischen Gesellschaft. Der Untergang der minoischen Zivilisation begann mit einer Reihe von Naturkatastrophen (Erdbeben, Tsunamis usw.), gefolgt von der Ankunft griechischer Stämme (Dorier) auf der Insel.

Heute können Sie einige der berühmtesten minoischen Funde im Archäologischen Museum von Iraklio bewundern, darunter der Diskos von Phaistos, der Ring von König Minos, die goldenen Bienen von Malia, die minoische Schlangengöttin und der Lilienprinz von Knossos. Zudem sollten Sie unbedingt die archäologischen Stätten von Knossos, Phaistos, Agia Triada, Kato Zakros usw. besuchen.

Andere Zivilisationen

Neben den minoischen Stätten und Denkmälern, die vor allem in Mittel- und Ostkreta zu finden sind, ist die Insel voll von Denkmälern und Überbleibseln der vielen anderen Zivilisationen, die auf Kreta ihre Blütezeit hatten. Während seiner jahrhundertelangen Geschichte hat Kreta Römer, Araber, Byzantiner, Venezianer, Genuesen und Osmanen beherbergt, die alle Spuren ihrer einzigartigen Zivilisation auf der Insel hinterlassen haben.

Beim Erkunden Kretas stößt man zudem auch auf viele archäologische Stätten und Denkmäler aus der klassischen, hellenistischen und römischen Zeit, wie die beeindruckenden archäologische Stätten von Gortyna, Latos und Eleftherna (mit dem bemerkenswerten neuen Museum). Darüber hinaus trifft man auf wunderschöne byzantinische Tempel, schillernde Gebäude und venezianische Brunnen, osmanische Monumente und vieles mehr.

Jede Ecke von Kreta birgt Überbleibsel der langen Geschichte der Insel. Lassen Sie sich auf Ihre persönliche Schatzsuche ein und entdecken Sie so viele Sie können, während Sie mit Ihrem LazySnail Campers Wohnmobil unterwegs sind!